Veröffentlicht am

Neue Defibrillatoren im Rhein-Kreis Neuss

 1986 und 2021 – 35 Jahre Medizintechnik im Rettungsdienst

In den kommenden Monaten werden die RTW und NEF, die für den Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Dormagen im Einsatz sind, mit den Defibrillatoren C3T der Firma Corpuls ausgestattet werden. Details zur Umsetzung und zum Zeitplan folgen…..

Veröffentlicht am

16. Rettungsdienst-Symposium im Rhein-Kreis Neuss

Save-the-date: das 16. Rettungsdienst-Symposium im Rhein-Kreis Neuss soll am Samstag, den 20.11.21 von 10:00 bis 16:00 Uhr wie gewohnt im Kreishaus Grevenbroich stattfinden. Aufgrund möglicher Änderungen der Vorschriften / Regeln in der CoronaSchutzV sind auch kurzfristig Änderungen im Ablauf möglich.

Anmeldungen sind möglich: hier auf diesem Portal oder für registriertes RFP unter: rd-rkn.qualido.com

vorlfgProgrammRettSymp21

Veröffentlicht am

Notfallstufe Rettungsdienst CORONA RKN

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
bei zum Glück rückläufigen Infektionszahlen haben sich die Einsatzbelastung im Rettungsdienst und Krankentransport weiter normalisiert. Unsere Impfquote liegt mittlerweile bei über 94% 1. Impfungen und über 74% vollständiger Impfung.

Seit dem 01.06.21 haben wir damit begonnen die zusätzlich vorgehaltenen Einsatzmittel schrittweise abbauen. Ebenso reduzieren wir die Notfallstufe für den Rettungsdienst von Stufe 2 auf Stufe 1.

– Damit ist es wieder möglich Fortbildungsveranstaltungen in Präsenz häufiger und in größeren Gruppen anzubieten. Gerade die praktischen Übungen haben in den letzten Monaten verständlicherweise gelitten und stellen eine wichtige Grundlage für unsere Patienten Versorgung da.
– Das Tragen von medizinischen Masken im Bereich der Rettungswachen und in den Einsatzfahrzeugen kann aus meiner Sicht unterbleiben, solange sichergestellt ist, dass alle Personen eine mind. 1malige Impfung aufweisen, resp. eine COVID Infektion durchgemacht haben und anschließenden mind. 1x geimpft wurden. Im Einsatz bleibt das Tragen der FFP2 Maske obligat.

Diese Reduktion trägt auch zur Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei, es sollte aber dennoch klar sein, dass wir von einer Entspannung, nicht aber von dem Ende der Pandemie sprechen können. Die mittlerweile vertrauten Regeln zu Abstand und Hygiene haben sich als außerordentlich wirksam erwiesen und es ist wichtig, immer wieder an die Einhaltung der Regeln zu erinnern.

Ich möchte mich ausdrücklich bei Allen für die großartige Arbeit, das Engagement und das Verständnis der vergangenen Monate bedanken.

Mit freundlichem Gruß

Im Auftrag
Marc Zellerhoff

Veröffentlicht am

Fortbildungen für NotSan im Rhein-Kreis Neuss (Zertifizierung)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

um gleiche und gerechte Rahmenbedingungen zu schaffen und gleichzeitig auf die besonderen Herausforderungen der COVID-19 Pandemie zu reagieren, modifizieren wir das Fortbildungsangebot für die Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im Rhein-Kreis Neuss für die 2. Jahreshälfte.
Die bereits bestehenden Fortbildungstermine bleiben erhalten, werden aber alle zu 3stündigen (4UE) Online-Fortbildungen von 09.00 bis 12.00 Uhr gewandelt (diese sind weiterhin die Pflichtveranstaltungen zur Zertifizierung 2021). Zusätzlich wird an den 4 verbleibenden Terminen am Nachmittag ein Praxistraining (wie aus der Prä-Corona Zeit gewohnt) von 13.30 bis ca. 17.00 Uhr (4-5 UE) angeboten. Diese Veranstaltungen stehen auch den Kolleginnen und Kollegen, die schon in der 1. Jahreshälfte ihre Fortbildung absolviert haben, offen.
Anmeldung primär über Qualido oder bis zum Herbst hier über das Rettungsdienstportal. Bereits bestehende Anmeldungen gelten „automatisch“ für den Theorieteil (online / 09.00 – 12.00 Uhr).