Veröffentlicht am

EVM-Zertifizierungen 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

um sich in der jeweiligen Qualifikation EVM-zertifizieren zu lassen, müssen die entsprechenden Module besucht und die dazugehörigen Prüfungen absolviert werden. Um für die abschließende Zertifizierung einen Überblick zu bekommen, gibt es daher seit einigen Jahren einen so genannten „Laufzettel“. Hier werden die besuchten Module und bestandenen (Teil-)prüfungen dokumentiert. Nach Ablauf des Jahres findet dann nur noch eine Prüfung auf Plausibilität und Vollständigkeit anhand der auf dem Laufzettel dokumentierten Termine durch uns statt. Bitte achtet daher darauf, Euren Nachweiszettel zu den Fortbildungen mitzunehmen und ggf. abzeichnen zu lassen. Den vollständigen Nachweis könnt Ihr dann entweder über Eure Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter oder direkt an uns (leserlicher Scan reicht aus) senden. Unter diesem Link (https://rettungsdienst.rhein-kreis-neuss.de/wp-content/uploads/2019/04/NachweisTeilprüfungen2019.pdf) findet Ihr die aktuelle Version. Solltet Ihr bereits die Vorgängerversion nutzen, ist es nicht nötig die Daten zu übertragen – die relevanten Informationen sind auf beiden Dokumenten zu finden. Für evtl. Fragen erreicht Ihr uns unter den bekannten Adressen.

 

Veröffentlicht am

GemRDKomp2019 – 3888 Downloads am 5. Mai!

Das Gemeinsame Rettungsdienstkompendium 2019 kann unter diesem Link: bit.ly/GemRDKomp2019 heruntergeladen werden.

 

Der bit.ly -Link erlaubt uns das Zählen der Downloads, eine weitergehende Auswertung durch uns erfolgt nicht (und ist uns auch nicht möglich).

Es ist für die Nutzerinnen und Nutzer auch in diesem Jahr kein Dropbox-Konto erforderlich, einfach auf die Option „direkter Download“ klicken – fertig!!

Veröffentlicht am

Diabetologische Notfälle

Am 19. Februar 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr findet im Besprechungsraum 1 im Kreishaus Neuss, Oberstr. 91 in 41460 Neuss eine Fortbildungsveranstaltung für Multiplikatoren – Praxisanleiterinnen / Praxisanleiter / Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im Rhein-Kreis Neuss statt.

Themen: Pathophysiologie, Therapieoptionen und aktuelles Management des Diabetes mell. – im besonderen der Blutzuckerentgleisungen. Vorstellung und Diskussion eines neuen Behandlungspfades Rettungsdienst (BPR) im Rhein-Kreis Neuss für die Hypoglykämie.

Anmeldung: https://termin.rhein-kreis-neuss.de/rettungsdienstportal.html

Veröffentlicht am

Gemeinsames Rettungsdienstkompendium 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen, das neue Gemeinsame Rettungsdienstkompendium ist fertig und wird wieder pünktlich am 01.01.2019 auf dieser Seite als PDF-Datei zum Download (der bit.ly-Link erlaubt uns das Zählen der Downloads) bereit gestellt werden. Wir begrüßen im nächsten Jahr Aachen, Wuppertal und den Kreis Euskirchen als neue Projektpartner. Damit erreichen wir knapp 4.000.000 Einwohner, die von 217 RTW, 61 NEF, 1 RTH und 1 Telenotarzt versorgt werden.

Neu in 2019:

• die Dosierungsempfehlungen sind jetzt für alle beteiligten Kreise und Städte vollständig vereinheitlicht

• die Qualifikationslevel A/B/C  werden durch die Level ‚RS‘ und ‚RA‘ ersetzt, unsere ‚B-‚ und ‚C‘-Level gehen in ‚RA‘ auf

• ein Telenotarztalgorithmus für die Telenotarztanwender / – versorger

• ein Flussdiagramm und Artikel zur Patientenaufklärung und Einwilligung

• ein neuer Algorithmus „Atemwegsmanagement für Rettungsfachpersonal“

• alle SAA für EGA (LMA / LT / i-gel)

• beim anaphylaktischen Schock mit überwiegend beeinträchtigten Atemwegen →  Adrenalinverneblung

• zusätzlich alle „SAA Medikamente“ und drei weitere BPR (Patientenaufklärung, Mitfahrtverweigerung und Intoxikation) aus dem neuesten Handbuch „BPR und SAA 2019“

Das Rettungsdienstkompendium 2018 hatte eine Auflage von 4.900 Stück und ist bis jetzt 3.329mal als PDF geladen worden.

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest mit ihrer Familie und Freunden und den Diensthabenden einsatzarme, ruhige Feiertagsdienste!