Veröffentlicht am

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr

….. klingt irgendwie komisch in der aktuellen Situation. Permanente Überlastungssituationen zerren an unseren Nerven. Dauerhaft rot gemeldete Krankenhäuser führen zu vielen, emotionalen und zum Teil unschönen Gesprächen.

Kann das besser werden? Die Probleme liegen auf dem Tisch – nur wie ändern wir etwas? Neues RettG NRW, intensiver Austausch mit MInisterium und Bezirksregierung, alles toll, aber nur mittelfristig hilfreich. Gespräche mit den Krankenhäusern und den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten (die Regionalkonferenzen aus Corona haben uns hier viel weiter gebracht) – und endlich die Erkenntniss, dass wir nur gemeinsamm die Herrausforderungen bewältigen können. Super, aber was bringt uns das Heute und Morgen?

Natürlich habe auch ich keine universelle Lösung anzubieten – wer die hat bitte sofort melden. Aber ich kann eines ganz sicher sagen – wenn bei allen diesen Herrausforderungen immer noch so viele engagierte Kolleginnen und Kollegen bereit sind ihre Arbeitskraft, ihre Energie und ihr Engagement bereitszustellen und dafür sorgen, dass unsere Patientinnen und Patienten versorgt werden, dann blicke ich hofnungsvoll in das kommende Jahr.

Das ist nicht selbsverständlich und ich möchte dafür Danke sagen – HABT VIELEN DANK!

Ich wünsche Euch ein friedliches und schönes Weihnachtsfest im Kreis der Familie, bei guten Freunden, oder wo immer ihr sein möchtet. Genießt es und schaut auf die schönen Dinge.

An Alle die, die an den Feiertagen arbeiten müssen und für unsere Sicherheit sorgen – #Respekt – ich danke Euch

Kommt gut in das neue Jahr. Wir werden spannende Dinge erleben und uns vielen Herrausforderungen stellen müssen, aber wir werden es gemeinsam tun und für einander einstehen.

Herzliche Grüße
Euer Marc

 

Veröffentlicht am

Nachruf Willi Keßel

Am 24.11.22 ist Wilhelm Keßel im Alter von 66 Jahren plötzlich verstorben. Willi war viele Jahre im Amt für Sicherheit und Ordnung für die Beschaffung im Rettungswesen verantwortlich und hat über 50 Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeuge und Krankenwagen mit uns zusammen gestaltet und beschafft.  Ich habe ihn immer als freundlichen und konstruktiven Kollegen erlebt dem unser Rettungsdienst besonders am Herzen lag. Mein Mitgefühl gilt vor allem seiner Frau und seiner Familie. Willi Keßel wird am kommenden Freitag  beigesetzt. 

Nachruf Wilhelm Keßel

Veröffentlicht am

RettSymp 2022 jetzt doch ONLINE

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlichen Dank für Eure Bereitschaft unser diesjähriges Rettungsdienst Symposium mit Eurer Anwesenheit zu unterstützen. Seit Wochen sind wir ausgebucht und führen eine Warteliste. Dies zeigt uns wie groß Euer Interesse an unserer Veranstaltung ist. 

Wir haben nun lange hin und her überlegt, ob in der aktuellen Situation eine Präsenz Veranstaltung mit ca. 130 Kolleginnen und Kollegen aus dem Rettungsdienst sinnvoll ist. Leider sehen wir aktuell wieder einen deutlichen Anstieg an (Corona)Infektionen und obwohl es sich zum Glück um weniger schwere Verläufe handelt, so schränkt der Ausfall des Personals doch deutlich die Handlungsfähigkeit im Rettungsdienst und in den Krankenhäusern ein. 

Wir haben uns daher entschieden auch in diesem Jahr behelfsweise ein Online-Symposium zu veranstalten. 

Auch wenn es sehr schade ist und der wertvolle Austausch bei den gemeinsamen Pausen und dem leckeren Essen so natürlich nicht stattfinden kann, so können wir uns doch zumindest auf den fachlichen Teil konzentrieren. Zudem ermöglicht es uns auch mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen zu können. 

Alle die bereits eine Bestätigung ihrer Anmeldung erhalten, resp. diejenigen die auf unserer Warteliste stehen senden wir die Zugangsdaten automatisch zu. Alle anderen können sich gerne per Mail, oder über Qualido anmelden. 

Ich hoffe Ihr habt Verständnis für unsere Entscheidung.  

 

Aktuelles Programm:

Finales Programm RettSymp 2022 Online

Veröffentlicht am

RD Fortbildung Mönchengladbach

wir möchten Euch / Sie ganz herzlich zu unserer Rettungsdienstfortbildung am Mittwoch, 02.11.22, um 17:00h in die Städtischen Kliniken Mönchengladbach (Eli) einladen.

Back To The Roots – Besondere Fälle aus der Notfallmedizin

Wir freuen uns sehr, dass wir nach dieser unglaublich langen Karenzzeit wieder eine gemeinsame Präsenzveranstaltung anbieten können und möchten den gemeinsamen Abend mit Euch / Ihnen zusammen feiern.

Für unsere Veranstaltung konnten wir wieder einige hochkarätige und anerkannte Referenten gewinnen:

Die bereits aus vielen gemeinsamen Veranstaltungen bekannte Oberärztin aus der Pädiatrie der Städtischen Kliniken, Dr. Anja Jäger,  beschäftigt sich u.a. mit dem Thema:

Können Simulationen die Angst vor Kindernotfällen nehmen?

Auch das moderne Schockraummanagement steht auf unserer Agenda und wird uns von einem der großen Notfallmediziner, Prof. Dr. Kurosch Moussazadeh, näher gebracht.

Nach der Halbzeit wird uns dann ein besonderer Fall präsentiert. Prof. Dr. Kaden wird von seiner Flucht aus der ehemaligen DDR über die Ostsee berichten und Parallelen zu seinem Berufsleben als Neurochirurg ziehen.

Zum Abschluss werden wir dann noch einige zurückliegende Fälle besprechen, die wir gemeinsam mit der Mönchengladbacher Kriminalpolizei erlebt haben.

Wir hoffen, dass wir wieder ein für alle interessantes Programm zusammengestellt haben und würden uns über eine zahlreiche Teilnahme sehr freuen.

Für den Imbiss in herbstlicher Atmosphäre wird freundlicherweise wieder vom Gastgeber gesorgt.

Um die Planungen voranzutreiben, bitten wir bei Eurer / Ihrer Teilnahme um eine kurze Bestätigung an:

Christian Schippers (christian.schippers@moenchengladbach.de oder Tel.: 02166-998937141).

Bitte Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Berufsbezeichnung sowie die zugehörige Institution für die Teilnahmebescheinigung angeben!

 

Veröffentlicht am

Rettungsdienst Symposium RKN 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen traditionell im Herbst ein Rettungsdienst Symposium als gemeinsame Fortbildungsveranstaltung aller am Rettungsdienst Beteiligter anbieten.

Hier finden Sie unser vorläufiges Programm:
Entwurf Programm RettSymp 2022

Wir hoffen Ihnen und Euch ein interessantes und abwechslungsreiches Programm anbieten zu können und würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen. 

Herzliche Grüße
Jürgen Graw und Marc Zellerhoff