Veröffentlicht am

Einsatzstichworte Verlegungstransporte RKN

Ab der 37. KW ändern sich die Einsatzstichworte für Verlegungstransporte. Die Stichworte werden sowohl für den Verlegungs RTW, als auch für die regulären Rettungsmitte verwendet und basieren auf den 5 Kategorien mit denen die Krankenhäuser Verlegungstransporte anfordern.

Weitere Informationen und Verfahrensanweisungen:

QM Handbuch

 

 

Veröffentlicht am

Vertrauliche Geburt

Mit dem Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt konnten für Frauen, die ihre Schwangerschaft aus einer Notsituation heraus verheimlichen, wesentliche Verbesserungen erreicht werden. Mit diesem Schreiben möchte ich Sie über den Hintergrund des Gesetzes informieren und Ihnen praktische Hinweise für die Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen unter dem besonderen Blickwinkel des Rettungsdienstes geben.

Info ÄLRD Vertrauliche Geburt

Veröffentlicht am

Neue NEF Rhein-Kreis Neuss übergeben

Der Rhein-Kreis Neuss hat die neubeschafften Notarzteinsatzfahrzeuge an die Betreiber DRK KV Grevenbroich und JUH übergeben. Die Mercedes Vito ersetzen nach 6 Jahren die Fahrzeuge an den Notarzt Standorten Meerbusch und Grevenbroich. Erstmals im neuen Design des Rettungsdienst im Rhein-Kreis Neuss gehalten, verfügen die Fahrzeuge über eine identische technische und medizinische Ausstattung.

Der Kreisdirektor und der Vorsitzende des Ausschuss für den Rettungsdienst im Rhein-Kreis Neuss übergaben die Fahrzeuge in der Kreisverwaltung Grevenbroich an die Vertreter der Hilfsorganisationen.

 

Veröffentlicht am

Fortbildungen 2017 – Info

§ 5 Abs. 4 RettG NRW – Kein Grund zu Torschlußpanik 😉

Wir bieten noch eine ganze Reihe zentraler Fortbildungen für 2017 an – die Termine finden sich auf diesem Portal im Veranstaltungskalender oder ebenfalls chronologisch geordnet direkt auf der Anmeldeseite. Bei allen hier aufgeführten Veranstaltungen sind noch Plätze frei.

EVM

1 Modul A

2 Module B/C / Trauma

1 Reanimationstraining

1 zusätzliche zentrale C-/NotSan-Zertifizierung (pro Stunde können sich max. 3 TN anmelden, nach Erreichen der max. TN-Zahl verschwindet die Anmeldemöglichkeit)

2 Notfallsanitäterfortbildungen

2 MAnV – Fortbildungen (Dynamische Patientensimulation)

1 Rettungsdienst-Symposium

1 Workshop für Praxisanleiter

Ersatztermin EKG-Fortbildung Modul II (Termin wird noch bekanntgegeben)

Veröffentlicht am

Notfalldose wird verteilt

Die drei St. Augustinus-Kliniken in Mönchengladbach, Korschenbroich und Neuss statten künftig alle Patienten kostenlos mit so genannten Notfalldosen für Zuhause aus.

Die Klinikgruppe stellt die kleinen grünen Dosen und deren Inhalt ab Montag (10.07.2017) allen Patienten zur Verfügung. Wenn der Rettungsdienst gerufen wird, zählt oft jede Minute. Um helfen zu können, brauchen die Retter Informationen über Vorerkrankungen, Allergien oder Medikamente. Nicht jedem gelingt es in einer Notsituation, diese Angaben zu machen.

Daten und Dokumente in der Notfalldose

In der Notfalldose werden alle wichtigen Daten und Dokumente gesammelt. Damit die Dose nicht lange gesucht werden muss, steht sie immer in der Kühlschrank-Tür. Ein Aufkleber an der Wohnungstür zeigt den Helfern, dass es hier eine Notfalldose gibt.

Weitere Informationen unter: www.notfalldose.de