Veröffentlicht am

Diabetologische Notfälle

Am 19. Februar 2019 von 15.00 bis 18.00 Uhr findet im Besprechungsraum 1 im Kreishaus Neuss, Oberstr. 91 in 41460 Neuss eine Fortbildungsveranstaltung für Multiplikatoren – Praxisanleiterinnen / Praxisanleiter / Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im Rhein-Kreis Neuss statt.

Themen: Pathophysiologie, Therapieoptionen und aktuelles Management des Diabetes mell. – im besonderen der Blutzuckerentgleisungen. Vorstellung und Diskussion eines neuen Behandlungspfades Rettungsdienst (BPR) im Rhein-Kreis Neuss für die Hypoglykämie.

Anmeldung: https://termin.rhein-kreis-neuss.de/rettungsdienstportal.html

Veröffentlicht am

Die besten Wünsche zum neuen Jahr – kommt gut nach 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das alte Jahr neigt sich dem Ende entgegen, in wenigen Stunden starten wir in ein neues unverbrauchtes 2019. Bevor es losgeht und ich hoffe das die persönlichen Wünsche und Hoffnungen eines Jeden von Euch in Erfüllung gehen werden, möchte ich mich bedanken. Danke für die vielen Stunden geleisteter Arbeit, egal ob Haupt- oder Ehrenamtlich, ob Arzt, Notfallsanitäterin, Rettungsassistent, Rettungssanitäterin oder Rettungshelfer. Egal ob engagierter Feuerwehrmann, oder Polizistin. Wir alle haben zusammen im letzten Jahr dazu beigetragen die Versorgung der uns anvertrauten Patienten zu verbessern und ein wenig mehr Sicherheit zu garantieren.

Es wird selten Danke gesagt, im Gegenteil werden wir mit Angriffen und Gewalt ganz gleich in welcher Form konfrontiert. Das geht gar nicht und es wird auch 2019 unsere Aufgabe sein solches zu verhindern und wenn nötig auch zu bestrafen. Ich sage Danke den Teams in den Krankenhäusern, der Notfallseelsorge, den Hilfsorganisationen und allen Anderen bei denen ich im vergangenen Jahr erleben durfte wie wir gemeinsam an einem Ziel arbeiten und erfolgreich sind.

Natürlich hat nicht alles geklappt, natürlich gab es Momente wo wir frustriert waren. Wir hören von Herausforderungen und der Schuld der Anderen. Vieles stimmt, manches ist emotional. Ich möchte im nächsten Jahr meinen Teil dazu beitragen das Große und Ganze etwas besser zu machen. Es wird spannend, es warten viele Aufgaben auf uns und ich bin mir sicher, wir können noch besser werden.

Ich danke Euch allen die Heute Dienst haben, oder bereit stehen, wenn es nötig werden sollte. Kommt gut in das neue Jahr. Allen Anderen wünsche ich eine schöne Zeit bei Freunden oder der Familie, feiert schön, ihr habt es verdient.

Euer

 

 

Veröffentlicht am

Gemeinsames Rettungsdienstkompendium 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen, das neue Gemeinsame Rettungsdienstkompendium ist fertig und wird wieder pünktlich am 01.01.2019 auf dieser Seite als PDF-Datei zum Download (der bit.ly-Link erlaubt uns das Zählen der Downloads) bereit gestellt werden. Wir begrüßen im nächsten Jahr Aachen, Wuppertal und den Kreis Euskirchen als neue Projektpartner. Damit erreichen wir knapp 4.000.000 Einwohner, die von 217 RTW, 61 NEF, 1 RTH und 1 Telenotarzt versorgt werden.

Neu in 2019:

• die Dosierungsempfehlungen sind jetzt für alle beteiligten Kreise und Städte vollständig vereinheitlicht

• die Qualifikationslevel A/B/C  werden durch die Level ‚RS‘ und ‚RA‘ ersetzt, unsere ‚B-‚ und ‚C‘-Level gehen in ‚RA‘ auf

• ein Telenotarztalgorithmus für die Telenotarztanwender / – versorger

• ein Flussdiagramm und Artikel zur Patientenaufklärung und Einwilligung

• ein neuer Algorithmus „Atemwegsmanagement für Rettungsfachpersonal“

• alle SAA für EGA (LMA / LT / i-gel)

• beim anaphylaktischen Schock mit überwiegend beeinträchtigten Atemwegen →  Adrenalinverneblung

• zusätzlich alle „SAA Medikamente“ und drei weitere BPR (Patientenaufklärung, Mitfahrtverweigerung und Intoxikation) aus dem neuesten Handbuch „BPR und SAA 2019“

Das Rettungsdienstkompendium 2018 hatte eine Auflage von 4.900 Stück und ist bis jetzt 3.329mal als PDF geladen worden.

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest mit ihrer Familie und Freunden und den Diensthabenden einsatzarme, ruhige Feiertagsdienste!

Veröffentlicht am

Eingangsvoraussetzung für Notärztinnen und Notärzte

Zum 31.12.2018 endet für den Bereich der Ärztekammer Nordrhein die Vergabe der Fachkunde Rettungsdienst. Zukünftig muss die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin erworben werden. Im Rahmen einer Übergangsregelung können Ärztinnen und Ärzte noch bis zum 31.01.2019 den Antrag auf Erteilung der Fachkunde Rettungsdienst bei der Ärztekammer Nordrhein stellen und fehlende Unterlagen bis zum Ende des Jahres nachreichen. Bereits erteilte Fachkunden haben weiterhin Bestand und genügen zur Teilnahme am Rettungsdienst.

Zudem wurden die Regularien bzgl. der Pflichtfortbildung für alle im Rettungsdienst aktiven Ärztinnen und Ärzte präziser gefasst.

Die folgenden Informationen und Verfahrensanweisungen sollen dabei helfen sich besser zurecht zu finden.

VA Eingangsvoraussetzungen für Notärzte

VA ÄLRD Fortbildung für Notärzte

Fragen gerne an Marc.zellerhoff@rhein-kreis-neuss.de

 

Veröffentlicht am

EVM 2019

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema erweiterte Versorgungsmaßnahmen im Rettungsdienst wird uns auch im nächsten Jahr begleiten. Hier findet Ihr eine Übersicht zu den einzelnen Modulen für Schulung und Überprüfung im Jahr 2019. In den nächsten Tagen werden wir die Termine in den Fortbildungskalender einstellen und so eine persönliche Anmeldung ermöglichen.

Schulungs und Prüfungstermine 2019

Fragen wie immer gerne unter:

evm@rhein-kreis-neuss.de